Gehörschutz

Lärm wirkt sich fast immer negativ auf die Gesundheit aus. Vor allem kann er das Gehör dauerhaft schädigen, und für alle, die in Lärmberufen arbeiten, ist Gehörschutz oberstes Gebot. Nach Erhebungen der SUVA sind in unserem Land ca. 200'000 Arbeitnehmer einem gehörschädigenden Lärm ausgesetzt. Knapp 10% davon haben bereits Anzeichen von Gehörschäden, und bei ca. 3% muss die Gehöreinbusse als erheblich bezeichnet werden. Die Lärmschwerhörigkeit ist die am meisten verbreitete Berufskrankheit.